Stromsparberatung E-Learning-Portal
Sitemap SitemapKontakt KontaktImpressum ImpressumSeite drucken Seite drucken

Lampentausch

Der Ersatz von Glühlampen durch Energiesparlampen ist ökologisch und ökonomisch vorteilhaft.

Vorgehen beim Lampentausch

Der Haushalt wird befragt, welche Leuchtstellen er täglich und übers Jahr hinweg wie lange benutzt. Bei der Befragung ist zu berücksichtigen, dass die Verbraucher in der Regel in den Sommermonaten kürzere Benutzungszeiten angeben als im Wintermonat, weil sie bereits vergessen haben, dass sie im Winter die Beleuchtung über wesentlich längere Abschnitte benötigen als im Sommer. In allen Leuchten, die täglich mindestens eine halbe Stunde genutzt werden, sollte die Glühlampe durch eine Energiesparlampe ausgetauscht werden.

Bezüglich der benutzten Leuchtstellen sollte dem Haushalt ein Vorschlag gemacht werden, welche Stromsparlampe (Leistung, Form) installiert werden soll. Dabei ist darauf zu achten, dass bei stabförmigen Energiesparlampen (die in der Regel billiger sind) die Lampe nicht aus dem Schirm herausschaut und blendet.

Die Tabelle für den empfohlenen Glühlampenersatz gibt Auskunft über den optimalen Lampenersatz. Die angegebenen Leistungsangaben auf der Verpackung der Energiesparlampe werden im subjektiven Empfinden nicht immer erreicht. Die Helligkeit nimmt auch bei einigen Energiesparlampen im Laufe der Zeit um etwa zehn bis 15 Prozent ab. Deshalb ist es z.B. angebracht, eine 75 Watt-Glühbirne durch eine 20 Watt-Energiesparlampe und nicht durch eine 15 Watt-Energiesparlampe zu ersetzen.


Leistungsvergleich Glühlampe - Enegiesparlampe

Zusätzliche Hinweise

Wenn möglich sollten aus Kostengründen eher Stablampen eingesetzt werden, insbesondere bei geschlossenen Lampenschirmen. Es sollte dabei auch auf den Vorteil der höheren Lichtausbeute hingewiesen werden. Das Öffnen/Entfernen der Lampenschirme sollte vom Kunden selbst durchgeführt werden.

Alte ausgetauschte Glühlampen sollen mitgenommen werden, damit sie nicht an anderer Stelle wieder zum Einsatz kommen können.

In Räumen, die nur sehr kurz genutzt werden, wie z.B. einem WC, kann es sinnvoll sein, die Glühlampe bestehen zu lassen. Hier sollten nur Energiesparlampen mit Schnellstartfunktion eingesetzt werden.

Dimmbare Lampen

Bei vorhandenen Dreh-Dimmschaltern muss die dimmbare Energiesparlampe eingesetzt werden, da sonst das Licht anfängt zu flackern.

Austausch von Halogenlampen

Halogenlampen werden häufig in dekorativen Leuchten eingesetzt, z.B. bei Strahlerleisten an der Decke. Sie besitzen in der Regel einen GU10-Stecksockel und können inzwischen durch eine entsprechende Energiesparlampe ausgetauscht werden, welche allerdings etwas klobiger erscheint. 

Deckenfluter

Selbst für Deckenfluter mit 300-Watt Halogenlampe gibt es inzwischen eine 25-Watt Energiesparlampe. Der etwas hohe Aufbau ist nicht für jeden Leuchtentyp geeignet und auch nicht immer gewünscht. Daher sollte der Kunde auch auf das Einsparpotential hingewiesen werden, das er durch den Neukauf eines Deckenfluters, der mit Energiesparlampen ausgestattet ist, erreicht. Einsparungen sind natürlich leicht möglich, indem die Leuchte so wenig wie möglich genutzt wird. 

 

Typische Deckenstrahler-Lampe mit
300 Watt
Halogenstablampe für Deckenfluter

Leuchtstoffröhren

Der Austausch von alten Leuchtstoffröhren ist nicht vorgesehen, da sie gegenüber Glühlampen bereits effizienter sind.