Stromsparberatung E-Learning-Portal
Sitemap SitemapKontakt KontaktImpressum ImpressumSeite drucken Seite drucken

Einordnung des Wasserverbrauchs

Der tatsächliche Wasserverbrauch eines Haushaltes ist in vielen Fällen nicht leicht zu ermitteln. Dies liegt daran, dass Rechnungen vom Wasserversorgungsunternehmen nicht an den Mieter, sondern an den Hausbesitzer gehen, der die Kosten über einen bestimmten Schlüssel (z.B. pro Person oder pro m² Fläche) auf die einzelnen Wohnungen verteilt.

Selbst wenn aus der Nebenkostenabrechnung ein Verbrauch in m³ abzulesen ist, sollte genau überprüft werden, ob dieser Verbrauch tatsächlich per Wasseruhr gemessen oder über einen festen Schlüssel verteilt wurde. In letzterem Fall macht eine Einordnung des Wasserverbrauchs selbstverständlich wenig Sinn.

Sind sowohl Kalt- als auch Warmwasserzähler vorhanden, muss für die Einordnung in unten stehende Tabelle die Summe aus beiden Werten gebildet werden.


Kaltwasserverbrauch pro Jahr