Stromsparberatung E-Learning-Portal
Sitemap SitemapKontakt KontaktImpressum ImpressumSeite drucken Seite drucken

Strommessgeräte

Ein Strommessgerät ermöglicht die einfache Messung der Leistungsaufnahme und des Energieverbrauchs von Elektrogeräten. Strommessgeräte gibt es in unterschiedlichen Ausführungen auf dem Markt. 

Für die Anwendung im Haushalt reicht in der Regel ein einfaches Gerät mit einer messbaren Leistung bis maximal 4 kW. Die Grenzbelastung des Messgerätes ist zu beachten. Es besteht Brandgefahr bei zu hoher Last!

Worauf sollte man grundsätzlich bei einem Neukauf achten?

Der Messbereich sollte nicht erst ab z.B. 4 oder 7 Watt beginnen, da ansonsten insbesondere Stand-by und Schein-Aus-Verluste gar nicht oder nur sehr unzuverlässig gemessen werden können. Leider werden von großen Ketten immer wieder - durchaus billig - Messgeräte angeboten, die genau diese Forderung nicht erfüllen!

Das Strommessgerät sollte möglichst genau sein. Beim Test durch AudioVideoFoto-BILD stellte sich heraus, dass einige Geräte sehr hohe Abweichungen aufweisen. 

Das Gerät sollte ein gut sichtbares Display und eine einfache leicht verständliche Bedienung haben. Am besten sollte die Leistungsaufnahme in Watt direkt ablesbar sein.

Was muss ein gutes  Strommessgerät können?

Neben der Angabe der aktuellen Leistung des zu messenden Gerätes sollte unbedingt eine Speicherfunktion integriert sein. Dies ist für Langzeitmessungen der Kühlgeräte notwendig!

Ein interner Zähler misst dabei die Zeit und den Energieverbrauch seit Installation des Gerätes. Hierbei sollte immer darauf geachtet werden, dass der Speicher am Anfang der Messung auf Null gesetzt wurde. Auch nachdem das Messgerät entfernt wurde, sollten die gespeicherten Daten "Zeit" und "Energieverbrauch" im Nachhinein wieder ausgelesen werden können.

Die meisten Messgeräte verfügen darüber hinaus auch über eine Anzeige der Stromkosten, die durch diesen Energieverbrauch entstanden sind. Der den Energiekosten zu Grunde liegende Strompreis ist meist voreingestellt, kann aber manuell angepasst werden.

 

Beispiel Strommessgerät mit Messgenauigkeit 1 Watt für 30 Euro, Quelle: No-EnergyBeispiel Strommessgerät mit Messgenauigkeit 0,2 Watt für 50 Euro, Quelle: No-Energy