Stromsparberatung E-Learning-Portal
Sitemap SitemapKontakt KontaktImpressum ImpressumSeite drucken Seite drucken

Unvermeidbare Leerlaufverluste

Bei manchen Geräten können Einstellungen ohne Stromversorgung nicht gespeichert werden, z.B. Anrufbeantworter oder programmierte DVD- oder VHS-Recorder oder Satellitenempfänger. Hier können Daten verloren gehen (z.B. Uhrzeiten, einprogrammierte Aufnahmezeiten).

Wenn auf die Einstellungen nicht verzichtet werden kann, hilft bei diesen Geräten nur ein Ersatz durch entsprechende Neugeräte, wenn die Leerlaufverluste vermieden werden sollen. Moderne Geräte haben in der Regel einen sehr viel geringeren Stand-by-Verbrauch. Und intelligent konstruierte Geräte erhalten gespeicherte Informationen über Empfangskanal, Datum und Uhrzeit etc. über verschiedene Puffertechniken, wie zum Beispiel einen "Stützakku". So können diese Geräte komplett ausgeschaltet werden, auch wenn sie für eine längere Zeit nicht benötigt werden.

Bitte beachten Sie, dass manche Tintenstrahldrucker nach einer vollständigen Netztrennung und anschließendem Wiedereinschalten einen aufwändigen Initialisierungs- und Selbstreinigungsprozess durchlaufen, bei dem oft relativ viel Tinte verbraucht wird. Sie sollten also nicht zu häufig aus- und wieder eingeschaltet werden.

Einige Geräte im Haushaltsbereich können gar nicht ausgeschaltet werden. Dazu zählen zum Beispiel Festnetz-Telefone und ggf. Anrufbeantworter und Faxgeräte. Hier sollte bei der Anschaffung auf günstige Werte geachtet werden.

In manchen Fällen ist die ständige Bereitschaft eines Gerätes erwünscht oder unvermeidlich (z.B. Video- oder DVD-Recorder). In solchen Fällen ist es wichtig, beim Kauf auf den Verbrauch im Stand-by-Betrieb zu achten. Ein effizientes Gerät braucht im Betrieb etwa 20 Watt, im Stand-by-Betrieb weniger als 2 Watt, während ineffiziente Geräte im Stand-by-Betrieb schon mehr als 10 Watt benötigen. Im Durchschnitt werden die Videorecorder in Deutschlands Haushalten nur rund eine Stunde pro Tag genutzt. Die restlichen 23 Stunden sind die Geräte in Bereitschaft. Ein Videogerät verbraucht insgesamt betrachtet deutlich mehr Strom in der Bereitschaftshaltung als in der wirklichen Nutzung.

Set-top-Boxen, Dekoder, DVD-Geräte können ihre Programmierung verlieren, wenn Sie vom Netz genommen werden und der Speicher nicht batterie- oder akkugepuffert ist. Beim Neukauf gilt es also zu beachten, dass nur Geräte gekauft werden sollten, die sich vollständig vom Netz trennen lassen, ohne hierdurch ihren Gebrauchswert zu verlieren.